1. Startseite
  2. Boulevard

Queen „todunglücklich“: Expertin stellt dar, wie „herablassend“ Harry und Meghans Baby-Name ist

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Wie glücklich ist die Queen über den Namen von Harrys und Meghans zweitem Baby? Eine Expertin meint nun sie sei „todunglücklich“.

London - „Hocherfreut“ seien die Queen, der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall über die Geburt von Harry und Meghans zweitem Kind. So ließ es ein Sprecher des Buckingham Palace verlauten. Doch schon direkt nachdem Lilibet „Lili“ Diana Mountbatten-Windsor geboren wurde, gehen in London die Gerüchte um. Vor allem der Name des Kindes sorgt nun für Spekulationen. Kann die Geburt des Kindes ein Brückenschlag für das das zerrüttete Familien-Verhältnis zwischen Meghan und Harry einerseits und dem Buckingham Palace andererseits sein?

Baby-Name von Harry und Meghan Grund für neuen Streit mit Queen?

Allein der Name des Babys sorgt nun für heftige Spekulationen. Versuchen die Herzogin und der Herzog hier eine Versöhnung? Oder sorgt schon der zweite Name Diana für Stirnrunzeln in London?

Eine Adels-Expertin erklärte nun im britischen TV, dass Queen Elizabeth sicherlich nicht „hocherfreut“ über den Namen des Kindes sei. Ganz im Gegenteil.

Queen „todunglücklich“ wegen Namenswahl von Harry und Meghan?

„Ich denke sie ist todunglücklich“, sagte Angela Levin nun in der TV-Show „Good Morning Britain“. Darüber berichtete zunächst die britische Daily Mail. Levin hatte zuvor eine Biographie über Prinz Harry geschrieben. Denn Lilibet sei schließlich ein „sehr persönlicher Kosename“ für die Queen. Als Kind sei sie so von ihrem Vater, ihrer Mutter und ihrer Schwester genannt worden. Zuletzt nannte sie demnach nur noch ihr kürzlich verstorbener Mann Prinz Philip Lilibet. Diesen Namen nun zu verwenden, hält Levin für „keine gute Idee“ und sogar für „herablassend“. Nicht einmal Elizabeths Sohn Charles würde es wagen die Queen mit diesem Namen anzusprechen.

Mit Blick auf das Skandal-Interview Harry und Meghans bei Oprah meint Levin schließlich auf die Frage, ob die Queen über den Namen erfreut sei: „Nicht nach allem, das passiert ist. Ich denke sie ist todunglücklich“.

Andere Stimmen sehen jedoch durchaus ein Zeichen der Annäherung in der Namensgebung. So könnte die Queen den Namen auch als Zeichen der Anerkennung verstehen. Dafür spricht ein anderes heißes Gerücht.

Die Daily Mail berichtet unter Verweis auf einen Insider, dass Prinz Harry seine Großmutter in einem Gespräch vor der Geburt seiner Tochter darüber informiert haben soll, dass Lilibet ein möglicher Name sei. Auf Nachfrage äußerte sich der Palast allerdings nicht dazu, ob man von dem Namen gewusst habe. (rjs)

Auch interessant

Kommentare