Rudi Cerne fand "XY" als Kind unspektakulär - Fall Levke ging nahe

Osnabrück - Rudi Cerne (49), Moderator des ZDF-Magazins "Aktenzeichen XY... ungelöst", hat die Sendung schon als Junge gesehen, jedoch keinen großen Gefallen daran gefunden.

"Mit neun oder zehn durfte ich auch schon gucken. Viele sagen ja heute, es wäre so gruselig für sie gewesen, dass sie anschließend immer alle Lampen und Lichter eingeschaltet hätten - das war bei mir nie der Fall", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Ihm sei damals "XY" zu unspektakulär gewesen. Meistens lasse er die Geschichten nicht sehr an sich heran. Doch das klappe nicht immer. "Der Fall der kleinen Levke, die bei Cuxhaven umgebracht wurde, hat mich ziemlich verfolgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare