Rudi Cerne fand "XY" als Kind unspektakulär - Fall Levke ging nahe

Osnabrück - Rudi Cerne (49), Moderator des ZDF-Magazins "Aktenzeichen XY... ungelöst", hat die Sendung schon als Junge gesehen, jedoch keinen großen Gefallen daran gefunden.

"Mit neun oder zehn durfte ich auch schon gucken. Viele sagen ja heute, es wäre so gruselig für sie gewesen, dass sie anschließend immer alle Lampen und Lichter eingeschaltet hätten - das war bei mir nie der Fall", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Ihm sei damals "XY" zu unspektakulär gewesen. Meistens lasse er die Geschichten nicht sehr an sich heran. Doch das klappe nicht immer. "Der Fall der kleinen Levke, die bei Cuxhaven umgebracht wurde, hat mich ziemlich verfolgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Der US-Komiker steht wegen des Verdachts auf Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht. Anwalt Thomas Mesereau, bekannt aus prominenten Verfahren der Vergangenheit, …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung …
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar

Kommentare