Rudi Cerne fand "XY" als Kind unspektakulär - Fall Levke ging nahe

Osnabrück - Rudi Cerne (49), Moderator des ZDF-Magazins "Aktenzeichen XY... ungelöst", hat die Sendung schon als Junge gesehen, jedoch keinen großen Gefallen daran gefunden.

"Mit neun oder zehn durfte ich auch schon gucken. Viele sagen ja heute, es wäre so gruselig für sie gewesen, dass sie anschließend immer alle Lampen und Lichter eingeschaltet hätten - das war bei mir nie der Fall", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Ihm sei damals "XY" zu unspektakulär gewesen. Meistens lasse er die Geschichten nicht sehr an sich heran. Doch das klappe nicht immer. "Der Fall der kleinen Levke, die bei Cuxhaven umgebracht wurde, hat mich ziemlich verfolgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Die Modewelt auf Instagram wird von Frauen dominiert, aber Männer holen auf. Einer der erfolgreichsten ist Marcel Floruss. Von Stuttgart aus hat er sich nach New York …
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Diddy will Football-Team kaufen
Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare