+
Samuel Koch musste wieder auf die Intensivstation.

Samuel Koch war wieder auf Intensivstation

Nottwil - Eigentlich schien Samuel Koch kontinuierlich auf dem Wege der Besserung, doch nun war der verunglückte "Wetten, dass..?"-Kandidat zwischenzeitlich wieder auf der Intensivstation.

Lesen Sie auch:

Samuel Koch: Gefühl in Hand und Fuß zurück

Samuel Koch hat sein Lachen zurück

Vater: So geht es Wettkandidat Samuel Koch

Kandidat bei "Wetten, dass...?" schwer verunglückt: Show abgebrochen

Wer ist der Unglückskandidat aus "Wetten, dass..?"

Gottschalks Erklärung im Wortlaut

Der schwer verunglückte “Wetten, dass..?“-Kandidat Samuel Koch ist nach einem Aufenthalt auf der Intensivstation wieder auf eine normale Pflegestation zurückgekehrt. Wie das Krankenhaus im schweizerischen Nottwil am Mittwoch mitteilte, sei Koch zur “optimalen Einstellung einer Schmerztherapie“ zwischenzeitlich auf eine Intensivstation verlegt worden. Es habe keine Lebensgefahr bestanden. Er befinde sich in einem “guten allgemeinen Zustand“. Die “Bild“-Zeitung hatte in ihrer Mittwochausgabe berichtet, Koch sei am Ostermontag auf die Intensivstation gebracht worden.
Koch hatte in der ZDF-Sendung “Wetten, dass..?“ am 4. Dezember 2010 versucht, mit Sprungstelzen über fünf Autos zu springen. Dabei war er gestürzt. Seither ist er querschnittsgelähmt. Zur Rehabilitation ist Koch derzeit in einer Spezialklinik in der Schweiz.

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Das dürfte Fußball-Schönling Christiano Ronaldo stinken: Im Ranking der bestbezahlten europäischen Promis verlor er Platz eins - an eine Autorin.
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau

Kommentare