+
US-Rapper Ja Rule

Ja Rule muss zwei Jahre hinter Gitter

New York - US-Rapper Ja Rule hat wegen unerlaubten Waffenbesitzes zwei Jahre Gefängnis bekommen. “Das ist kein guter Tag, Leute“, sagte der Musiker laut “New York Daily News“, als er nach dem Urteil das Gericht in Manhattan verließ.

Der gebürtige New Yorker, der mit bürgerlichem Namen Jeffrey Atkins heißt, hatte sich am Montag vor dem Richter für schuldig bekannt. Dadurch blieb ihm die Höchststrafe von dreieinhalb bis 15 Jahren Haft erspart. Ja Rule war 2007 nach einem Konzert von Lil Wayne in Manhattan mit einer geladenen halbautomatischen Waffe im Auto erwischt worden, als ihn die Polizei wegen Geschwindigkeitsübertretung anhielt.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

Rapper-Kollege Lil Wayne war ebenfalls verhaftet und zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Nach acht Monaten in einem New Yorker Gefängnis wurde er aber vorzeitig entlassen. Ja Rule war in der Vergangenheit für mehrere Grammys nominiert. Seine neue Platte “Rule York“ sollte im kommenden Sommer in die Plattenläden kommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene-Fischer lässt Fan bei Konzert in Oberhausen auf der Bühne singen - alle rasten aus
Buh-Rufe bei einem Helene-Fischer-Konzert in Oberhausen. Die Fans waren aus einem bestimmten Grund sauer.
Helene-Fischer lässt Fan bei Konzert in Oberhausen auf der Bühne singen - alle rasten aus
Mysteriöses Paket an Harry und Meghan
Eine merkwürdige Substanz und eine Hassbotschaft: Einem Medienbericht zufolge sollen Harry und Meghan Markle zum Ziel einer rassistischen Drohung geworden sein. Eine …
Mysteriöses Paket an Harry und Meghan
Kylie Jenner twittert - Aktie von Snapchat-Firma stürzt ab
Sie ist eine Frau mit großem Einfluss: Eine einfache Frage von "Snapchat Queen" Kylie Jenner führte zu erheblichen Turbulenzen an der Börse.
Kylie Jenner twittert - Aktie von Snapchat-Firma stürzt ab
Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Mysteriöse Post an die Royals hält die Polizei in London in Atem. Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle sollen verdächtige Briefe mit einer Substanz erhalten …
Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver

Kommentare