+
Ein runder Ausschnitt am Pullover oder Shirt verbreitert optisch die Figur - kleine, dicke Menschen sollten lieber darauf verzichten. Foto: Jörg Carstensen

Runder Ausschnitt steht kleinen Menschen nicht

Ulm (dpa/tmn) - Schon Details bei der Kleidung können der Figur schmeicheln - oder unvorteilhaft wirken. Auch auf den richtigen Ausschnitt kommt es an - vor allem, wenn man klein und mollig ist.

Wer klein und eher kräftig gebaut ist, sollte auf Shirts oder Pullover mit einem runden Ausschnitt verzichten. Diese Varianten stehen großen und schlanken Menschen besser, erläutert Sonja Grau, Personal Shopperin aus Ulm.

Der U-Boot-Ausschnitt wirke in der Regel bei kleinen Personen unvorteilhaft - egal, ob sie schlank oder kräftig sind. Denn er verbreitert optisch die Figur, aber lässt nicht zugleich auch größer wirken. Der Oberkörper sehe folglich damit gedrungen aus, sagt die Expertin.

Der V-Ausschnitt schmeichelt hingegen großen wie kleinen schlanken Trägern genauso gut wie großen und kleinen fülligen Figurtypen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tom Jones liegt im Krankenhaus
Sorge um den britischen Popsänger Tom Jones: Der 78-Jährige muss wegen gesundheitlicher Probleme mehrere Auftritte absagen.
Tom Jones liegt im Krankenhaus
Konzerte abgesagt! Sänger Tom Jones liegt im Krankenhaus
Der britische Popsänger Tom Jones (78, „She's a Lady“) hat wegen einer bakteriellen Infektion mehrere Konzerte abgesagt.
Konzerte abgesagt! Sänger Tom Jones liegt im Krankenhaus
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor
Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung ihrer ehemaligen Band Oasis vorgeschlagen.
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.