+
Russel Brand muss 20 Stunden Sozialdienst leisten.

Wegen Paparazzo-Attacke

Russell Brand muss Sozialdienst leisten

New Orleans - Russel Brand, der Ex-Mann von Katy Perry, musste sich wegen Sachbeschädigung vor Gericht verantworten. Bei dem Urteil wird dem Komiker das Lachen wohl vergehen.

Der britische Komiker Russell Brand (37) muss wegen Sachbeschädigung 20 Stunden Sozialdienst leisten. Das verfügte ein Gericht in New Orleans, berichtete das Promi-Portal TMZ. Brand hatte im März das Handy eines Paparazzo nach einem Streit durch ein Glasfenster geschleudert. Der Ex-Mann von Popstar Katy Perry (27), der vor Gericht selbst nicht erschienen war, soll außerdem 500 Dollar (407 Euro) Gerichtskosten zahlen. Sein Anwalt hatte auf nicht schuldig plädiert. Der Schauspieler hat jetzt bis zum 31. August Zeit, den geforderten Sozialdienst zu leisten.

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Köln - Geheimnis gelüftet: Der „Pop-Titan“ zeigt den Zuschauern, welche Infos die Jury beim Casting über die DSDS-Kandidaten bekommt. Ein Bohlen-Tattoo gibt‘s obendrauf.
DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7

Kommentare