+
Russell Crowekümmert sich gern um seine Kinder. Foto: Jimmy Morrison

Hollywoodstar

Russell Crowes absolute Lieblingsrolle: Vater sein

Berlin - Hollywoodstar Russell Crowe (51) liebt am meisten seine Rolle als Vater. "Ein guter Vater zu sein ist das absolut Wichtigste in meinem Leben", sagte der Schauspieler.

"Manchmal verzweifle ich schon ein wenig, weil ich zum Arbeiten so viel unterwegs sein muss", gestand der seit 2012 von Danielle Spencer geschiedene Crowe in einem Interview der "Bild am Sonntag". Das Paar hat zwei Söhne, Tennyson und Charles. Mit ihnen sei er auch über Entfernungen hin verbunden, sagte Crowe. "Vater zu sein, ist ein Privileg, keine Arbeit!"

Der Regisseur freut sich schon auf die nächsten Monaten, nachdem sein neuer Film "Versprechen eines Lebens" über einen australischen Farmer, der nach dem Ersten Weltkrieg in der Türkei seine verschollenen Söhne sucht, in die Kinos gekommen ist. "Ab Mai, wenn der Film außerhalb Australiens startet, werde ich sechs Monate nur zu Hause sein. Und nichts anderes tun, als die beiden von der Schule abzuholen, sie zu ihren Sportkursen zu kutschieren und am Wochenende auf Ausflüge. Da bin ich nur Dad", betonte der Filmstar.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare