"Russendisko"-Autor: Wodka ist Gesprächs-Killer

München - Wladimir Kaminer, Autor der "Russendisko", findet, dass Wodka gute Unterhaltungen kaputt macht. Warum das seiner Meinung nach so ist, erklärte er in einem Interview.

Autor Wladimir Kaminer betrachtet das russische Nationalgetränk Wodka als Gift für eine Unterhaltung. “Man kann bei Wodka kein herzliches Gespräch führen - zumindest keins, das länger als 20 Minuten dauert“, sagte der 44-Jährige der Zeitschrift Freundin laut Vorabbericht vom Dienstag. “Danach kippt man nämlich um.“ Der in Berlin lebende Autor des Bestsellers “Russendisko“ bezeichnet sich selbst als trinkfest. Er bevorzuge aber Wein.

Die Verfilmung von Kaminers Roman “Russendisko“ ist ab 29. März in den Kinos zu sehen. In obigem Video können Sie den zugehörigen Trailer anschauen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Hollywood-Star Dwayne Johnson twitterte das Filmposter zu seinem neuen Blockbuster, der im Sommer in die Kinos kommt. Von seinen Fans gibt es dafür viel Spott.
Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Im letzten Sommer haben sie geheiratet. Jetzt freuen sich Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina über die Geburt ihrer Tochter.
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
Diva, Tänzerin, Superstar - Sridevi Kapoor gehörte zu den Großen des indischen Bollywood-Kinos. Ihr Leben gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Die Schauspielerin …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben
Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Wie ihr Agent mitteilte, starb sie im Alter von nur 53 Jahren.
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben

Kommentare