+
Julian McMahon gilt als Frauenheld. Ob Meg Ryan da die richtige Wahl getroffen hat?

Meg Ryan wieder in festen Händen?

Sydney - Seit ihrer Trennung von Dennis Quaid hatte die Schauspielerin Meg Ryan wenig Glück. Ihre Beziehungen gingen in die Brüche. Jetzt soll sie ihr Glück gefunden haben.

Laut der australischen Zeitung "Herald Sun" hat Meg Ryan endlich ihr Glück gefunden. Sie soll mit dem australischen Schauspieler Julian McMahon liiert sein. Pikantes Detail: Der Sohn des ehemaligen Premierministers von Australien ist sieben Jahre jünger als die blonde Schauspielerin, die in den letzten Jahren eher mit ihrer Vorliebe für Schönheits-OPs von sich reden machte.

Julian McMahon, bekannt aus den Serien „Charmed“ und „Nip/Tuck“, ist auch kein unbeschriebenes Blatt. Er gilt als Frauenheld und war bereits zweimal verheiratet. Die Schwester von Kylie Minogue, Dannii, gehört zu seinen Verflossenen. Mit seiner Ex-Frau Brooke Burns hat er die neunjährige Tochter Madison.

Die schönsten Menschen der Welt

Top 100: Die Schönsten der Schönen

Für Meg Ryan wäre es die erste feste Beziehung nach ihrer Trennung von Dennis Quaid, mit dem sie einen Sohn hat. 2005 adoptierte sie eine kleine Tochter. In den letzten Jahren kümmerte sich die Schauspielerin vorwiegend um ihre Kinder und tauchte kaum noch in Filmen auf. Hinzu kamen ihre offensichtlichen Schönheits-Operationen. Ihr Image als unschuldiges Mädchen litt unter den kosmetischen Veränderungen.

Fans hoffen, dass die Schauspielerin jetzt endlich den Richtigen gefunden hat.

Tanja Lugert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare