+
Meg Ryan wagt neue Wege

Meg Ryan wird Regisseurin

Los Angeles - Kurz vor ihrem 50. Geburtstag will es Meg Ryan nochmal wissen: Die Hollywood-Schauspielerin wird sich demnächst als Regisseurin versuchen. Ihr Projekt:

Rollenwechsel für Meg Ryan (49): Der amerikanische Komödienstar möchte erstmals in Hollywood bei einem Spielfilm Regie führen. Wie das US-Branchenblatt “Variety“ berichtet, soll Ryan die Drama-Komödie “Into the Beautiful“ inszenieren. Der Film dreht sich um ein Wiedersehen alter Freunde, ähnlich wie der Kultfilm “Der große Frust“. Wendy Finerman, die zuvor Filme wie “Forrest Gump“ und “Der Teufel trägt Prada“ produzierte, ist als Produzentin an Bord.

Finerman zufolge sollen die Dreharbeiten im September im US- Staat New York beginnen. Dies sei das “perfekte“ Projekt für Ryan, sagte die Produzentin. “Sie ist treffsicher, lustig und einfühlsam“. Sie werde Regie führen, aber selbst keine Rolle übernehmen.

dpa

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Kommentare