+
Ryan Reynolds (L) und Hugh Jackman 2009 in Los Angeles bei einer Filmpremiere. Foto: Paul Buck

Ryan Reynolds interviewt Hugh Jackman

Los Angeles (dpa) - Zwei Superhelden unter sich: Ryan Reynolds (39), der in der Comicverfilmung "Deadpool" einen Helden wider Willen spielt, hat "Wolverine"-Star Hugh Jackman (47) zum Interview getroffen.

In dem humorvollen Video, das Reynolds am Dienstag (Ortszeit) auf YouTube veröffentlichte, gab der Kanadier einen unvorbereiteten Reporter. Jackman wollte für seinen neuen Film "Eddie The Eagle - Alles ist möglich" werben. 

"Drehst du wirklich all deine Szenen selbst?", will Reynolds zu Beginn wissen. "Nur die Sexszenen", kontert Jackman. Danach fragt der 39-Jährige, ob sein "X Men"-Kollege jemals altern würde. "Nicht seit 2008", antwortet Jackman, der in jenem Jahr zum "Sexiest Man Alive" gekürt worden war. Das dreiminütige Gespräch endet mit einem Handschlag der beiden Schauspieler.  

Video auf YouTube

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare