Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein
+
Ryan Reynolds und Blake Lively.

Glückwunsch!

Ryan Reynolds und Blake Lively: Es ist ein Mädchen

Los Angeles - Die beiden Hollywood-Stars Ryan Reynolds und Blake Lively sind erneut Eltern geworden. Auch diesmal ist es wieder ein Mädchen.

Schauspieler Ryan Reynolds (40, „Selbst ist die Braut“) und Schauspielkollegin Blake Lively (29, „Gossip Girl“) haben jetzt zwei kleine Mädchen zuhause: „Wirklich eine große Menge an Östrogen...“, scherzte der 40-Jährige am Mittwochabend (Ortszeit) im Late-Talk von Moderator Conan O'Brien, wie US-Medien berichteten. Das zweite Kind des Promipaares kam im September auf die Welt - den Namen haben die Eltern noch nicht verraten. Töchterchen James ist knapp zwei Jahre alt. „Zwei unter zwei ist schon heftig“, stellte der Zweifach-Papa dazu fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Goldige Glückwünsche: So süß lobt Ana ihren Schweini zum Vatertag
Tennisspielerin Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger schwelgen im Baby-Glück. Zum Vatertag hat der Fußball-Weltmeister ganz besondere Glückwünsche seiner Ehefrau …
Goldige Glückwünsche: So süß lobt Ana ihren Schweini zum Vatertag
Neymar und sein Spaghetti-Look
Spaghetti, Stroh und Wischmop: Die Vergleiche sind wenig schmeichelhaft, wenn es um die neue Frisur von Brasiliens Superstar Neymar geht. Promifriseur Udo Walz hat da …
Neymar und sein Spaghetti-Look
Fettige Haare sind sinnvoll für die Beratung beim Friseur
Shampoonieren direkt vor dem Friseurbesuch? Vielen ist es unangenehm, mit ungewaschenen Haaren zum Friseur zu gehen. Doch die Experten raten genau das.
Fettige Haare sind sinnvoll für die Beratung beim Friseur

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.