Nicht immer nur nett

Ryan Reynolds wäre gern mal ein Fiesling

Cannes - Hat er genug von netten Rollen? Schauspieler Ryan Reynolds („Green Lantern“) würde zumindest gerne mal einen fiesen Charakter spielen.

 „Ich mag Böse, die von ihrer Sache richtig überzeugt sind“, sagte Reynolds (37) am Freitag beim Filmfestival Cannes. Dort stellte er den Thriller „The Captive“ vor, der von einer Kindesentführung erzählt. Vor der Rolle des Kidnappers habe er enormen Respekt gehabt, sagte der kanadische Schauspieler. „Ich weiß nicht, ob ich der Herausforderung gewachsen gewesen wäre.“

Reynolds spielt in dem Wettbewerbsbeitrag „The Captive“ des kanadischen Regisseurs Atom Egoyan einen Vater, dessen Tochter entführt wurde. Das Mädchen Cass wird in einem Keller von einem Mann festgehalten und muss für einen Kinderpornoring arbeiten. Egoyan („Das süße Jenseits“) erzählt, wie ihre Eltern und die Polizei über Jahre versuchen, sie zu finden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere
Edingburgh - Zwei Jahrzehnte nach der Veröffentlichung des Kultfilms „Trainspotting“ feierte die Fortsetzung „T2 Trainspotting“ nun in Edinburgh Premiere: Regisseur …
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere

Kommentare