+
Sacha Baron Cohen und Isla Fisher haben sich großzügig gezeigt. 

"Großartiger Ausdruck der Menschlichkeit" 

"Borat"-Darsteller spendet Mega-Betrag 

London - Der britische Komiker Sacha Baron Cohen, der mit Rollen wie "Borat" und "Brüno" berühmt wurde, hat nach Angaben von Hilfsorganisationen eine Million Dollar für Flüchtlinge gespendet.

Die Spende des 44-Jährigen und seiner Ehefrau Isla Fisher (39) sei ein "großartiger Ausdruck von Menschlichkeit", sagte der Präsident des "International Rescue Committee" (IRC), David Miliband, am Sonntag in einer Mitteilung

Die Hälfte des Geldes geht an die Organisation "Save the Children" - die Summe soll dazu genutzt werden, Impfprogramme für mehr als 250 000 Kinder im Norden Syriens zu unterstützen. Die restlichen 500 000 Dollar für das IRC sollen insbesondere Frauen und Kindern in Syrien und Nachbarländern zu Gute kommen. 

"Save the Children"-Vorsitzende begeistert 

"Die Spende des Paares wird Tausende von Leben retten und wehrlose Kinder schützen", erklärte der Vorsitzende von "Save the Children", Justin Forsyth. 

Der Schauspieler Baron Cohen nimmt in seinen Rollen immer wieder Vorurteile aufs Korn. Als Proletarier "Ali G", als kasachischer Fernsehreporter "Borat" und als schwuler Moderator "Brüno" war er zunächst im Fernsehen und später auf der Kinoleinwand erfolgreich. "Borat" spielte 2006 weltweit über 260 Millionen US-Dollar ein.

Sacha Baron Cohen - 1 Million für Flüchtlinge!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

James Corden parodiert "La La Land"-Song
James Corden kann gut mitsingen - das zeigt er seit Jahren in seinem Auto-Karaoke. Die Panne bei den Oscars veranlasste den Briten nun zu einer Solo-Nummer: eine Parodie …
James Corden parodiert "La La Land"-Song
Weitere Oscar-Panne: Tote aus Gedenkvideo ist noch am Leben
Los Angeles - Die Oscars 2017 müssen mit einer weiteren Panne leben: Bei der Würdigung der Toten wurde das Bild einer Frau gezeigt, die noch quicklebendig ist. 
Weitere Oscar-Panne: Tote aus Gedenkvideo ist noch am Leben
Judith Holofernes: Freude muss man üben
Die Frontfrau von Wir sind Helden schreibt sich ein Talent zum Sehr-Traurig-Sein zu. Freude zu haben bedeutet für die 40-Jährige offenbar Arbeit.
Judith Holofernes: Freude muss man üben
Kretschmann isst wieder Froschkutteln
Gewöhnungsbedürftige Speise mit Tradition: Seit 1829 löffeln Narren in Baden-Württemberg am Fastnachtsdienstag sogenannte Froschkutteln. Auch Ministerpräsident Winfried …
Kretschmann isst wieder Froschkutteln

Kommentare