+
Sacha Baron Cohen und Isla Fisher haben sich großzügig gezeigt. 

"Großartiger Ausdruck der Menschlichkeit" 

Borat-Darsteller spendet Mega-Betrag 

London - Der britische Komiker Sacha Baron Cohen, der mit Rollen wie "Borat" und "Brüno" berühmt wurde, hat nach Angaben von Hilfsorganisationen eine Million Dollar für Flüchtlinge gespendet.

Die Spende des 44-Jährigen und seiner Ehefrau Isla Fisher (39) sei ein "großartiger Ausdruck von Menschlichkeit", sagte der Präsident des "International Rescue Committee" (IRC), David Miliband, am Sonntag in einer Mitteilung. 

Die Hälfte des Geldes geht an die Organisation "Save the Children" - die Summe soll dazu genutzt werden, Impfprogramme für mehr als 250 000 Kinder im Norden Syriens zu unterstützen. Die restlichen 500 000 Dollar für das IRC sollen insbesondere Frauen und Kindern in Syrien und Nachbarländern zu Gute kommen. 

"Save the Children"-Vorsitzende begeistert 

"Die Spende des Paares wird Tausende von Leben retten und wehrlose Kinder schützen", erklärte der Vorsitzende von "Save the Children", Justin Forsyth. 

Der Schauspieler Baron Cohen nimmt in seinen Rollen immer wieder Vorurteile aufs Korn. Als Proletarier "Ali G", als kasachischer Fernsehreporter "Borat" und als schwuler Moderator "Brüno" war er zunächst im Fernsehen und später auf der Kinoleinwand erfolgreich. "Borat" spielte 2006 weltweit über 260 Millionen US-Dollar ein.

dpa

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare