+
Marianne Sägebrecht machte ihrem Stiefvater das Leben schwer.

Zoff um Erstkommunion

Sägebrecht: Darum bekam ich meine erste Ohrfeige

München - Marianne Sägebrecht wollte ihren Stiefvater von ihrer Erstkommunion ausladen. Damit habe sie sich ihre erste Ohrfeige eingefangen.

Das sagte die 68-Jährige dem „Zeit-Magazin“. Nach dem Tod ihres Vaters im Krieg habe sie den neuen Mann ihrer Mutter nicht akzeptiert. „Ich habe ihm das Leben schwer gemacht“, erinnerte sich Sägebrecht.

Doch dann habe ihr ein Pfarrer erzählt, wie er mit ihrem Stiefvater im Konzentrationslager Dachau war und einen Todesmarsch überlebte. Der Pfarrer habe Juden Asyl gegeben, und ihr Stiefvater sei nach Ansicht der Nationalsozialisten „Halbjude“ gewesen, erklärte Sägebrecht. „Der Pfarrer erzählte sehr liebevoll von meinem Stiefvater und von den schrecklichen Zuständen im KZ, so dass ich einen anderen Blick auf ihn bekam.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die „New York Times“ ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey …
Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen

Kommentare