+
Marianne Sägebrecht machte ihrem Stiefvater das Leben schwer.

Zoff um Erstkommunion

Sägebrecht: Darum bekam ich meine erste Ohrfeige

München - Marianne Sägebrecht wollte ihren Stiefvater von ihrer Erstkommunion ausladen. Damit habe sie sich ihre erste Ohrfeige eingefangen.

Das sagte die 68-Jährige dem „Zeit-Magazin“. Nach dem Tod ihres Vaters im Krieg habe sie den neuen Mann ihrer Mutter nicht akzeptiert. „Ich habe ihm das Leben schwer gemacht“, erinnerte sich Sägebrecht.

Doch dann habe ihr ein Pfarrer erzählt, wie er mit ihrem Stiefvater im Konzentrationslager Dachau war und einen Todesmarsch überlebte. Der Pfarrer habe Juden Asyl gegeben, und ihr Stiefvater sei nach Ansicht der Nationalsozialisten „Halbjude“ gewesen, erklärte Sägebrecht. „Der Pfarrer erzählte sehr liebevoll von meinem Stiefvater und von den schrecklichen Zuständen im KZ, so dass ich einen anderen Blick auf ihn bekam.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Protz-Foto: Carmen Geiss kühlt sich Füße mit kaltem Wein
Carmen Geiss hat es mal wieder geschafft: Mit einem Internet-Selfie bringt sie die Netz-Gemeinde gegen sich auf. Grund: Das anhaltende Proll-Geprotze der …
Protz-Foto: Carmen Geiss kühlt sich Füße mit kaltem Wein
Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. Der DFB will den Eklat analysieren. Die Sängerin selbst gibt sich locker - den Auftritt hat sie …
Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
John Travolta verschenkt Boeing an Museum
Schon seit Jahrzehnten sitzt John Travolta selbst hinter dem Steuerknüppel. Jetzt trennt sich der leidenschaftliche Pilot von seiner geliebten Boing 707.
John Travolta verschenkt Boeing an Museum
Sarah Lombardi mit Panne beim Dessous-Kauf: „Alles transparent“
Köln - In der letzten Ausgabe von „Promi Shopping Queen“ war Sarah Lombardi auf der Suche nach sexy Unterwäsche. Dies gestaltete sich allerdings doch schwieriger als …
Sarah Lombardi mit Panne beim Dessous-Kauf: „Alles transparent“

Kommentare