Ungewöhnlicher Auftritt

Ed Sheeran hat Gastrolle in „Game of Thrones“

Los Angeles - Der britische Popstar Ed Sheeran (26, „Shape Of You“) hat einen ungewöhnlichen Auftritt.

Der Sänger werde in einer Gastrolle in der amerikanischen Fantasy-Serie „Game of Thrones“ zu sehen sein, teilten die verantwortlichen TV-Produzenten David Benioff und Daniel Brett Weiss am Sonntag mit.

„Seit Jahren schon versuchen wir Ed Sheeran für die Show zu gewinnen, um Maisie zu überraschen, und in diesem Jahr haben wir es endlich geschafft“, zitierte das Branchenblatt „Variety“ Benioff, der dies beim „South by Southwest“-Festival in Austin (US-Staat Texas) verkündete. Die britische Schauspielerin Maisie Williams (19), die in „Game of Thrones“ Arya Stark spielt, ist ein großer Sheeran-Fan. Einzelheiten über die Rolle des Sängers wurden nicht bekannt. Sheeran kommentierte nur knapp auf Twitter: „Damit ist die Katze wohl aus dem Sack“.

Die siebte Staffel soll am 16. Juli in den USA anlaufen. In Deutschland ist die preisgekrönte Serie beim Bezahlsender Sky Atlantic ab dem 17. Juli zu sehen.

dpa/video: SnackTV

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare