+
Roger Cicero macht jetzt einen auf Pop.

Neue CD "Was auch immer kommt"

Sänger Roger Cicero bereut nichts

Berlin - Auf seinem neuen Album schlägt Roger Cicero (43) neue, für ihn ungewohnte Töne an. Dennoch blickt der Musiker ohne Reue auf sein bisheriges Leben zurück.

Roger Cicero ist gestorben: Der Sänger erlitt am Gründonnerstag einen Hirninfarkt.

„Ich habe schon so viel Verrücktes in meinem Leben getan, und nichts davon möchte ich über Bord werfen, denn es hat mich zu dem gemacht, was ich bin“, sagte der Sänger dem „Hamburger Abendblatt“ (Samstag). „Ich bereue nichts.“

Dennoch sei es nun Zeit, neue Wege zu gehen, ergänzte er in Hinblick auf sein neues Album „Was immer auch kommt“, auf dem er Pop statt den bisher typischen Cicero-Jazz spielt. Sein Album ist am Freitag erschienen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscar-Nominierungen 2017 im Live-Stream: Wer bekommt eine Chance?
Los Angeles - Am 26. Februar wird wieder der begehrte Filmpreis, der Oscar, vergeben. Am Dienstagnachmittag werden die Nominierungen bekannt gegeben. Ein deutscher Film …
Oscar-Nominierungen 2017 im Live-Stream: Wer bekommt eine Chance?
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt

Kommentare