Sänger in Video als guter Vater gepriesen

- Santa Maria - Der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte Popstar Michael Jackson ist von dem britischen Journalisten Martin Bashir in Videoaufnahmen als guter Vater mit einer "unglaublichen" Beziehung zu Kindern gepriesen worden.

<P>Wie der US-Sender CNN berichtete, wurden der Jury in Santa Maria (Kalifornien) drei Stunden lange bisher nicht veröffentlichte Interviews gezeigt, die im Rahmen einer Aufsehen erregenden britischen Dokumentation in den Jahren 2002 und 2003 entstanden waren. Jacksons Verteidiger werfen Bashir vor, er habe den Sänger in dem langen Gespräch Sympathie vorgegaukelt, ihn dann aber in der fertigen Sendung in ein schlechtes Licht gerückt.</P><P>Die Dokumentation "Living with Michael Jackson" brachte nach der Fernsehausstrahlung im Frühjahr 2003 die juristische Lawine gegen den früheren "King of Pop" ins Rollen. Der Sänger ist darin Hand in Hand mit dem jetzt 15 Jahren alten Jungen zu sehen, der ihn jetzt des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Schlagzeilen machte vor allem Jacksons Bekenntnis, dass Jungen bei ihm im Bett übernachten würden, was der Sänger aber als harmlose Pyjama-Party beschrieb.</P><P>Während des langen Interviews spricht Jackson über seine "reine" Liebe für Kinder und sein humanitäres Engagement für bedürftige und kranke Kindern. "Ich würde mir eher die Pulsadern aufschneiden, als einem Kind Schaden zuzufügen", antwortet der Sänger auf die Frage, ob er je ein Kind belästigt habe. Richter Rodney Melville hatte der Verteidigung gegen den Einspruch der Staatsanwaltschaft grünes Licht gegebeben, der Jury das Interview zu zeigen. Prozessbeobachter sahen darin Jacksons Chance, sich im positiven Licht vor der Jury zu präsentieren, ohne notwendigerweise in den Zeugenstand zu treten.</P><P>Am Mittwoch war der Sänger von dem früheren Kinderstar Macaulay Culkin ("Kevin allein zu Haus") in Schutz genommen worden, der die Belästigungsvorwürfe gegen den Popstar als "absolut lächerlich" zurückwies. Er sei "niemals" von dem Sänger unsittlich berührt worden, sagte der 24-jährige Schauspieler vor der Jury. Culkin war der erste prominente Zeuge, den die Verteidigung in den Zeugenstand holte. Im weiteren Prozessverlauf könnten auch Stars wie Elizabeth Taylor, Diana Ross und Stevie Wonder für den Popstar aussagen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer

Kommentare