Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Sänger in Video als guter Vater gepriesen

- Santa Maria - Der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte Popstar Michael Jackson ist von dem britischen Journalisten Martin Bashir in Videoaufnahmen als guter Vater mit einer "unglaublichen" Beziehung zu Kindern gepriesen worden.

<P>Wie der US-Sender CNN berichtete, wurden der Jury in Santa Maria (Kalifornien) drei Stunden lange bisher nicht veröffentlichte Interviews gezeigt, die im Rahmen einer Aufsehen erregenden britischen Dokumentation in den Jahren 2002 und 2003 entstanden waren. Jacksons Verteidiger werfen Bashir vor, er habe den Sänger in dem langen Gespräch Sympathie vorgegaukelt, ihn dann aber in der fertigen Sendung in ein schlechtes Licht gerückt.</P><P>Die Dokumentation "Living with Michael Jackson" brachte nach der Fernsehausstrahlung im Frühjahr 2003 die juristische Lawine gegen den früheren "King of Pop" ins Rollen. Der Sänger ist darin Hand in Hand mit dem jetzt 15 Jahren alten Jungen zu sehen, der ihn jetzt des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Schlagzeilen machte vor allem Jacksons Bekenntnis, dass Jungen bei ihm im Bett übernachten würden, was der Sänger aber als harmlose Pyjama-Party beschrieb.</P><P>Während des langen Interviews spricht Jackson über seine "reine" Liebe für Kinder und sein humanitäres Engagement für bedürftige und kranke Kindern. "Ich würde mir eher die Pulsadern aufschneiden, als einem Kind Schaden zuzufügen", antwortet der Sänger auf die Frage, ob er je ein Kind belästigt habe. Richter Rodney Melville hatte der Verteidigung gegen den Einspruch der Staatsanwaltschaft grünes Licht gegebeben, der Jury das Interview zu zeigen. Prozessbeobachter sahen darin Jacksons Chance, sich im positiven Licht vor der Jury zu präsentieren, ohne notwendigerweise in den Zeugenstand zu treten.</P><P>Am Mittwoch war der Sänger von dem früheren Kinderstar Macaulay Culkin ("Kevin allein zu Haus") in Schutz genommen worden, der die Belästigungsvorwürfe gegen den Popstar als "absolut lächerlich" zurückwies. Er sei "niemals" von dem Sänger unsittlich berührt worden, sagte der 24-jährige Schauspieler vor der Jury. Culkin war der erste prominente Zeuge, den die Verteidigung in den Zeugenstand holte. Im weiteren Prozessverlauf könnten auch Stars wie Elizabeth Taylor, Diana Ross und Stevie Wonder für den Popstar aussagen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare