+
Sängerin Lama wurde am Flughafen plötzlich gestoppt.

Bei Routine-Check gestoppt

Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten

Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.

Eigentlich wollte Sängerin Natalia Dzenkiv, besser bekannt als Lama, nur von der Türkei nach Hause fliegen. Dabei wurde routinemäßig ihr Pass kontrolliert.

Anschließend durfte die Sängerin aber nicht in den Flieger steigen, sondern wurde am Flughafen festgehalten. Der skurrile Grund laut Mirror: Sie wirkte zu jung!

Die Sicherheitskräfte hatten dem Bericht zufolge den Verdacht, dass sie den Ausweis einer älteren Frau verwenden würde. Die 41-Jährige, der man ihr Alter nur schwer ansieht, brach in schallendes Gelächter aus, als sie das hörte.

Sie sei Komplimente gewohnt, so die Sängerin, aber dass das der Grund für ihren ungewollten Stopp sei, könne sie nicht glauben. 

Fans halfen ihr anschließend aus der Klemme, indem sie, als sie Lama erkannten, nach Selfies und Autogrammen fragten. So konnte die 41-Jährige doch noch nach Hause reisen.

Stefan Huber

Video: Diese Frau ist viel jünger als sie aussieht - das ist ihr Geheimnis

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare