+
Bei ihrer Trennung soll es liebevoll zugehen: Sängerin Jewel.

Ehe-Aus nach 6 Jahren

Sängerin Jewel: Glücklicher ohne Ehemann

New York - Kurz vor dem verflixten siebten Jahr verkündet US-Sängerin Jewel das Ende ihrer Ehe. Ohne ihren Mann sei sie glücklicher. Damit ist sie nicht alleine. 

Die US-Sängerin Jewel (40, „Pieces of You“) und ihr Ehemann Ty Murray (44) lassen sich scheiden. Das verkündete die Musikerin am Mittwoch (Ortszeit) auf ihrer Homepage. „Wir wollten, dass unsere Trennung als Mann und Frau nicht weniger liebevoll abläuft, als der Prozess unseres Zusammenkommens.“ Sie glaubten aber mittlerweile, „getrennt voneinander glücklicher zu werden als zusammen“.

Die Sängerin aus Alaska und der Weltklasse-Rodeoreiter waren 16 Jahre lang ein Paar und haben 2008 geheiratet. Sie hätten sich vorgenommen, Freunde zu bleiben und sich um ihren knapp dreijährigen Sohn Kase zu kümmern, schrieb die 40-Jährige in ihrem Statement.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare