+
Sängerin Katy Perry wird Botschafterin des Kinderhilfswerks UNICEF.

Benefiz-Botschafterin

Katy Perry tut Gutes

New York - Sängerin Katy Perry will ihre Popularität nicht nur für sich selbst nutzen: Sie ist die neue UNICEF-Botschafterin und weiß genau, wie sie das Hilfswerk unterstützen kann.

US-Popsängerin Katy Perry ist zur neuen Botschafterin des UN-Kinderhilfswerks UNICEF ernannt worden. Die 29-Jährige kündigte am Dienstag (Ortszeit) in New York an, sie wolle vor allem ihre Popularität beim Kurznachrichtendienst Twitter nutzen. "Ich habe die meisten Followers, eine enorme Zahl an Menschen folgen mir bei Twitter", sagte Perry. "Wenn es irgendwo eine Krise gibt, kann ich jederzeit Hilferufe an meine Leute aussenden." Mit 48 Millionen Abonnenten hat die Sängerin weltweit die meisten Fans auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. "Sie sollten wissen, dass ich wirklich an die Arbeit von UNICEF glaube", versicherte die 29-Jährige. "Ich glaube, dass wir Erwachsenen uns um Kinder kümmern müssen." Im kommenden Jahr will Perry nach eigenen Angaben erste Projekte von UNICEF besuchen. Sie denke unter anderem an Reisen nach Peru, Haiti oder auf die Philippinen. Bei einer Reise nach Madgaskar im April kam sie auf die Idee, ihr Popularität für die Sache von UNICEF einzusetzen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare