+
Leona Lewis ist der Meinung, im Musikgeschäft sollte bei Frauen mehr auf das Talent geachtet werden.

"Das ist doch ekelhaft!"

Lewis will auf der Bühne keine Pornos

München - Leona Lewis (27), britische Sängerin, kritisiert das Frauenbild im Musikgeschäft. "Leider stellen die Label-Chefs bei Frauen Aussehen vor Talent."

Das sagte die 27-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut Vorabbericht vom Samstag.

Hart ins Gericht ging Lewis mit Kolleginnen wie Madonna oder Kesha, die sich im Bondage-Look zeigen: "Was macht ihr da? Das ist doch ekelhaft!"

Als prüde schätzt sie sich zwar nicht ein. Den sadomasochistischen Roman "Shades Of Grey" von E.L. James habe sie etwa verschlungen. "Aber auf meiner Bühne ist kein Platz für Pornos", sagte sie dem Magazin weiter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare