Sängerin Amy Winehouse verhaftet

London - Die britische Skandal-Sängerin Amy Winehouse ist am Freitag wegen des Verdachts auf Körperverletzung verhaftet worden.

Die 24-Jährige musste zu Vorwürfen aussagen, wonach sie in der Nacht zum Mittwoch zwei Männer angegriffen habe, erklärte eine Sprecherin der Londoner Polizei Scotland Yard. Medien hatten berichtet, die Sängerin habe einem "barmherzigen Samariter" auf den Kopf geschlagen, als dieser ihr nach einer durchfeierten Nacht in einer Londoner Bar ein Taxi rief. Zudem soll sie einer zweiten Person eine kräftige Ohrfeige verabreicht haben.

Die Soul-Sängerin ("Back to Black") erschien zu dem kurzen Verhör mehr als zwei Stunden zu spät. Ihr Sprecher hatte zuvor betont, die Befragung sei freiwillig, es habe keine Vorladung gegeben. Winehouse hat in den vergangenen Monaten immer wieder mit Alkohol- und Drogenexzessen Schlagzeilen gemacht. Vergangenen August war sie wegen einer vermutlichen Überdosis im Krankenhaus. Auch einen Entzug hat die mehrfache Grammy-Preisträgerin bereits hinter sich.

Währenddessen wurde für Amys Ehemann Blake Fielder-Civil, der seit Mai in Untersuchungshaft sitzt, ein Gerichtstermin festgelegt. Der 25-Jährige muss sich am 2. Juni wegen Körperverletzung und Behinderung der Justiz und verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare