+
Wer zuletzt lacht, lacht am besten: Salma Hayek hat es in Hollywood geschafft

Salma Hayek wurde anfangs ausgelacht

Berlin - Schauspielerin Salma Hayek hatte einen harten Start in Hollywood. „Mir dröhnt heute noch das Hohngelächter entgegen, mit dem ich empfangen wurde", sagte die 46-Jährige in einem Interview. 

Grund für die Ablehnung war ihre mexikanischen Herkunft. "Man sagte mir, als Mexikanerin mit spanischem Akzent hätte ich nicht die geringste Chance“, sagte Hayek („Frida“) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Für uns Latinas gab es allenfalls Mini-Nebenrollen als Putzfrau oder Prostituierte.“

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

Zum Glück habe sie in Penelope Cruz (38), der es als Spanierin ähnlich ergangen sei, eine enge Freundin gefunden. „Wir waren stets füreinander da. Manchmal bewarben wir uns tatsächlich für denselben Film - und meistens bekam dann keine von uns den Zuschlag.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Rio de Janeiro - Nur wenige Stunden nachdem die verkohlte Leiche von Sängerin Loalwa Braz Vieira (“Lambada“) aufgefunden wurde, gab es erste Festnahmen. Es soll ein …
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin

Kommentare