"Keinem von uns fiel die Entscheidung leicht"

Sami Khedira und Lena Gercke: Liebes-Aus!

Hamburg - Und wieder ist eine große Promi-Liebe am Ende. Der Fußball-Weltmeister Sami Khedira (28) und das Model Lena Gercke (27) haben sich getrennt.

„Lena Gercke und ich haben uns vor einigen Wochen gemeinsam entschieden, getrennte Wege zu gehen“, heißt es in einer am Dienstag im Auftrag von Khedira verbreiteten Erklärung. „Keinem von uns fiel die Entscheidung leicht und wir bitten daher um Verständnis, dass weitere Details nicht mit der Öffentlichkeit geteilt werden.“

Schon im März hatte es Trennungsgerüchte gegeben. Wie das Model damals reagierte, sehen Sie in diesem Video.

Khedira und Gercke waren seit 2011 ein Paar und seit 2012 verlobt. Sie war 2006 erste Gewinnerin der Show „Germanys Next Topmodel“. Sami Khedira wurde 2014 mit der Nationalmannschaft Weltmeister und wechselte im Sommer von Real Madrid zu Juventus Turin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare