Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig

Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig
+
Schauspieler Samuel L. Jackson

Angst vor "Big Brother"

Samuel L. Jackson fühlt sich überwacht

Berlin - Samuel L. Jackson fühlt sich ständig beobachtet und überwacht. Als Quell allen Übels sieht der Schauspieler Smartphones und Tablets. Doch nicht nur er sei Opfer dieser "Invasion", sondern alle.

Der Schauspieler Samuel L. Jackson steht dem technischen Fortschritt skeptisch gegenüber. „Wenn wir mit unseren iPhones und Tablets durch die Welt laufen, kann man immer orten, wo wir gerade sind, zu jeder Zeit des Tages“, sagte der 64-Jährige der „Berliner Zeitung“ vom Wochenende. „Nicht nur das: Man kann mithören, bei allem, was wir reden, schreiben, simsen oder lesen“, fügte er hinzu. „Es ist die totale Invasion unseres Lebens.“

Früher sei er Teil von Bewegungen gewesen, die gegen Bevormundung und Kontrolle durch die Regierung protestierten. „Wir hatten alle Angst, dass Big Brother irgendwann unser Leben kontrollieren könnte.“ Heute müsse er feststellen, „dass wir in dieser Hinsicht längst alle Opfer sind, weil wir vergessen haben, wogegen wir einst protestierten“. Jackson spielt in dem für fünf Oscars nominierten Western „Django Unchained“ eine Hauptrolle. Der Film startete letzte Woche in den deutschen Kinos.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare