+
“Menschen bei Maischberger„ - Ein Dauerbrenner beim ARD.

Sandra Maischberger: 250 Mal „Menschen bei Maischberger“

Hamburg - Ein Dauerbrenner bei ständig wechselnden Fernsehformaten. Sandra Maischberger wird demnächst ihre 250. Ausgabe von “Menschen bei Maischberger„ moderieren.

In der kurzlebigen Medienwelt bedeutet dieses Jubiläum schon eine kleine Ewigkeit: An diesem Dienstag moderiert Sandra Maischberger (43) die 250. Ausgabe ihrer ARD-Talkshow, die im Titel auch ihren Namen trägt: “Menschen bei Maischberger“. Seit dem 2. September 2003 im Programm, entwickelte sich die Sendung nach anfänglichen Schwächen bei der Publikumsresonanz inzwischen zu einer relevanten Größe, die mit 12,0 Prozent Marktanteil im Jahresverlauf 2009 knapp den ARD-Durchschnitt erreicht hat.

Die Sendung stehe für relevante Themen- und Diskussionsrunden am Dienstagabend, die nicht nur auf gesellschaftliche Debatten reagieren, sondern diese auch anstoßen, wie der zuständige Redakteur des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Carsten Wiese, sagt. “Ihre unaufdringliche, aber bestimmte Gesprächsführung, gepaart mit großer journalistischer Kompetenz, schafft eine Atmosphäre, in der aktuelle Themen fundiert und intensiv beleuchtet werden können.“

In den vergangenen sechs Jahren waren unter anderem Angela Merkel, Helmut Schmidt, Richard von Weizsäcker, Hans-Dietrich Genscher, Harald Schmidt, Reinhold Messner oder Kurt Biedenkopf bei Sandra Maischberger zu Gast. An diesem Dienstag (22.45 Uhr) erwartet sie zum Thema “Trauma Einbruch ­ Wie schutzlos sind wir?“ unter anderem “Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer, den Krimiautor Peter Zingler, Kriminaloberkommissarin Sylvia Jacob und den ARD- Rechtsexperten Wolfgang Büser.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare