+
Sara Kulka 2015 im Dschungelcamp.

Model packt aus

Trauriger Grund: Sara Kulka bereut Dschungelcamp-Teilnahme

  • schließen

Leipzig - Mit ihrer flotten Klappe unterhielt sie Zuschauer bei GNTM und beim Dschungelcamp. Doch gerade die Teilnahme an der RTL-Show bereut Sara Kulka sehr - aus einem bestimmten Grund.

Wer ins Dschungelcamp geht, der muss von irgendeiner Intention getrieben sein. Geld-Probleme? Klar, das war für zahlreiche C-bis-Z-Promis der ausschlaggebende Punkt für den Einzug in den Dschungel-Knast. Mangelnde Prominenz? Auch die dürfte Antrieb für so manches Möchtegern-Sternchen gewesen sein, um zumindest den Aufstieg in den Trash-TV-Olymp zu schaffen. Eine, die den Gang in den australischen Busch ebenfalls wagte, war die ehemalige GNTM-Kandidatin Sara Kulka. Doch darüber ist die 26-Jährige heute gar nicht mehr so richtig glücklich - gerade wenn man die Umstände betrachtet, unter denen sie 2015 nach Down Under reiste.

In einem Live-Video auf ihrer Facebook-Seite beantwortete die mittlerweile zweifache Vollblut-Mutter - das Geheimnis um den Vater der Kinder wurde laut tz.de nicht gelüftet - unlängst Fragen ihrer Fans. Es ging um die Geburt ihrer Töchter, ums Stillen, um Toleranz. Doch natürlich wollten ihre Fans auch wissen, wie das damals mit dem Dschungelcamp war. Wie es denn dort gewesen sei, wollte zum Beispiel ein Kulka-Anhänger wissen. „Bescheiden. Schön war‘s nicht“, antwortete Kulka und packte dann aus, dass dieses Kapitel ihres Lebens noch heute an ihr nage. Besonders die Tatsache, dass sie ihre erste, damals noch sehr kleine Tochter allein gelassen hatte, macht sie traurig. „Ja, Mathilda (mittlerweile drei Jahre alt, Anm. d. Red.) war schon auf der Welt, als ich im Dschungel war. Ich bereue die Entscheidung, dass ich das gemacht habe, bis heute.“

Sara Kulka über Dschungelcamp: „Ich habe mir das noch nicht verziehen“

Zwar werde ihr immer wieder geraten, sich doch endlich selbst zu verzeihen. Doch das schaffe sie nicht. “Ich habe mir das tatsächlich noch nicht verziehen. Es ist noch ein heikles Thema, zu emotional.“ Mehr wollte das Model deshalb auch nicht erzählen. 

Dass es in ihrer Vergangenheit nicht immer rosig zuging, erzählte das Model, das offenbar ein Buch plant, ebenfalls ihren Fans. „Ich hatte echt eine bescheidene Vergangenheit. Bei mir war so ziemlich alles dabei: Alkohol, Drogen, Schlägerei - alles in meiner Kindheit. Vielleicht kann ich es besser verarbeiten, wenn ich es aufschreibe.“

Sara Kulka wurde durch die Show „Germany‘s Next Topmodel“ bekannt. Das Model mit polnischen Wurzeln hatte im Jahr 2012 an der siebten Staffel der Heidi-Klum-Sendung teilgenommen und war dort Fünfte geworden. Ein Jahr später war sie Kandidatin bei der RTL-Reality-Show „Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika“ und gewann sie sogar. 2015 zog sie sich nicht nur für den Playboy aus, sondern auch ins Dschungelcamp. Kulka belegte dort aber lediglich Platz 8. Im Nachhinein hätte Sara Kulka wohl am allerliebsten auf die IBES-Teilnahme verzichtet - doch auch sie wird ihre Gründe gehabt haben, warum sie die Reise antrat.

mes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare