1. Startseite
  2. Boulevard

Sarah Ferguson: In ihrer Zeit als Royal war sie von Angst erfüllt

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Sarah Ferguson präsentiert sich in einem roten Kleid bei der BFI Luminous Gala 2019 den Fotografen (Symbolfoto).
Sarah Ferguson bei der BFI Luminous Gala 2019 im Roundhouse, in Camden (Symbolfoto) © Steve Vas/Imago

Sarah Ferguson, die Herzogin von York, spricht im People-Magazin das erste Mal über ihre große Angst als Mitglied der royalen Familie und dass sie jetzt entspannter leben kann.

London – Sarah Ferguson (61), besser bekannt als Fergie, ziert diese Woche das Cover des britischen People-Magazins. Im weißen Hemd und schwarzen Blazer setzt sich die Herzogin von York auf der Titelseite in Szene und ist bereit über ihre Zeit als Royal und ihre Rolle als Mitglied des britischen Königshauses zu sprechen.*

Sarah Ferguson wurde als Sarah Margaret Ferguson geboren und war zehn Jahre lang von 1986 bis 1996 die Ehefrau an Prinz Andrews* (61) Seite. Das Paar hat zwei Töchter, Prinzessin Beatrice von York*(32) und Eugenie Brooksbank (31). Einige kennen die Herzogin noch aus ihren ungestümen Zeiten als rothaariger Wirbelwind an der Seite des Sohnes der britischen Königin, der ewig aus der royalen Rolle fiel.

Die Herzogin von York, die ihren Titel nach der Scheidung weiterführen darf, gibt im Interview zu, ständig mit der „außerordentlichen Angst“ gekämpft zu haben, etwas falsch zu machen. Erst später hätte sie akzeptieren können, dass es „nicht mehr notwendig“ sei, perfekt zu sein. Auch heute noch lebt Sarah in bemerkenswerten Umständen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare