+
Sarah Jessica Parkers Leihmutter kann aufatmen. Nach einem Einbruch wurde der mutmaßliche Täter endlich verurteilt.

Sarah Jessica Parker: Polizeichef verurteilt

St. Clairsville/USA - Nachdem die Polizei das Haus der Leihmutter von Sarah Jessica Parker kontrollierte, fehlte der Gipsabdruck des Babybauches und Ultraschallbilder.  Der Polizeichef wurde jetzt verurteilt.

Ein Polizeichef im US-Staat Ohio ist im Zusammenhang mit einem Einbruch in das Haus der Leihmutter von Schauspielerin Sarah Jessica Parker (“Sex and the City“) in drei Punkten für schuldig befunden worden. Ein Geschworenengericht verurteilte Barry Carpenter am Montag unter anderem wegen Diebstahls im Amt und der Manipulation von Beweismitteln. Vom Vorwurf des Einbruchs wurde er freigesprochen.

Das Strafmaß soll am 30. Dezember verkündet werden. Ihm drohen bis zu zehn Jahren Haft. Carpenter und dem Polizeichef eines Nachbarortes wird vorgeworfen, Ultraschallaufnahmen und einen Gipsabdruck vom Babybauch der Frau entwendet zu haben, um sie an Promifotografen zu verkaufen. Carpenter gab an, er sei in das Haus gegangen, um nach dem Rechten zu sehen, weil eine Tür offen gestanden habe. Er habe von den Ultraschallfotos und dem Gipsabdruck Fotos gemacht, aber nichts aus dem Haus genommen. Die Leihmutter hatte im Juni für Parker und deren Ehemann Matthew Broderick Zwillingsmädchen zur Welt gebracht. Das Paar ist seit Mai 1997 verheiratet und hat auch einen gemeinsamen Sohn.

Bilder vom Dreh „Sex and the City“:

„Sex and the City 2“ - Die Bilder vom Dreh

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Missbrauchsverfahren gegen Polanski geht weiter
Auch die Fürsprache seines Opfers hat nichts genutzt: Das 40 Jahre alte Missbrauchsverfahren gegen Regisseur Roman Polanski läuft weiter. Ein Richter in Los Angeles …
Missbrauchsverfahren gegen Polanski geht weiter
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll

Kommentare