+
Wegen Sarah‘s Affäre mit Michal T. sind Pietro und sie kein Paar mehr. 

„Sie darf die Wahrheit nicht aussprechen“

Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook

  • schließen

Köln - Auf RTL II haben Sarah und Pietro Lombardi über ihre Trennung gesprochen. Sarahs Affäre Michal T. hatte sich bislang bedeckt gehalten. Jetzt ist ein Facebook-Post aufgetaucht. 

Dass das Liebesglück des DSDS-Traumpaares Sarah und Pietro Lombardi ein jähes Ende gefunden hat, liegt vor allem am Berkanntwerden von Sarahs Affäre mit ihrem Ex-Freund Michal T. Fotos, auf denen die beiden gemeinsam im Bett liegen, hatten den Weg in die Öffentlichkeit gefunden. Sogar von einer Scheidung war die Rede. Anschließend hatten Sarah und Pietro ihre Trennung im Rahmen der bislang zweiteiligen RTL-II-Show „Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit“ im Fernsehen breitgetreten. Bevor es überhaupt zu einem erneuten Fernsehauftritt kam, hatte Pietro eine Bedingung gestellt. Society-Expertin Sibylle Weischenberg zweifelte die Echtheit der Trennung an

„Wir lieben uns, wir sind glücklich zusammen“

Laut diesem Facebook-Post - angeblich von Michal T. - sind Sarah und ihr Ex wieder ein Paar. 

Nun ist ein brisanter Post auf Sarahs Facebook-Seite aufgetaucht. Diesen soll angeblich Michal T., der Grund für das Ehe-Aus der Lombardis, abgesetzt haben. "Es ist sehr traurig, was Sarah gegenüber den Medien sagen muss und die Wahrheit nicht aussprechen darf“, heißt es dort. „Wir lieben uns und daran wird auch keine Trennungsshow etwas ändern. Das, was jetzt noch alles im Fernsehen kommt über Sarah und Pietro, wurde in den Verträgen festgelegt zwecks PR. Es wird auch kein Comeback geben, von beiden Seiten aus!! Wir sind glücklich zusammen, und das zählt. Bitte versteht uns."

Überhaupt scheint Facebook das Medium zu sein, mithilfe dessen die Lombardis und ihre Entourage die Öffentlichkeit mit einbeziehen. Schon Ende November hatte sich Michal T. via Facebook zu Wort gemeldet und auch Sarahs Mutter Sonja Strano hatte ihrem Ärger auf Facebook Luft gemacht. Ebenso wie Pietro, der die Mutter seines Kindes auf dem Portal in Schutz nahm

Inzwischen wurde der Kommentar wieder gelöscht. Ob es sich dabei tatsächlich um einen Post von Michal T. handelt, konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Fakt ist: Unter dem Namen Michal T. existieren zwei ähnliche Profile auf der Social-Media-Plattform.

hb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose
Lena Meyer-Landrut schien sich wie viele andere besonders auf das erste Deutschland-Spiel zu freuen. Auf Instagram überraschte sie ihre Fans deshalb mit einem ganz …
Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose
Hosen lüften statt waschen
Schlecht für die Umwelt und schlecht für das Material - sagt man zumindest. Um beides zu schonen, gibt es einen Trick: Viele waschen ihre Hosen in unregelmäßigen …
Hosen lüften statt waschen
Allantoin steckt in Handcremes
In einigen Hautcremes ist Allantoin enthalten. Dadurch haben sie eine besondere Pflegewirkung und sind für beanspruchte Hautpartien gut geeignet. Doch was genau ist …
Allantoin steckt in Handcremes
Bundespräsident Steinmeier eröffnet Kieler Woche
Segeln, Musik, Spiel und Spaß - die Kieler Woche fasziniert schon am Auftaktwochenende ein Millionenpublikum. Bundespräsident Steinmeier dröhnte das Eröffnungssignal …
Bundespräsident Steinmeier eröffnet Kieler Woche

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.