+
Alexandra Neldel muss in dem Film "Die Rache der Wanderhure" auch das Schwert schwingen.

Sat.1 räumt auch mit "Rache der Wanderhure" ab

Berlin - Mit dem Mittelalter-Epos "Die Rache der Wanderhure" hat Sat 1 wieder einen Volltreffer gelandet. So hohe Einschaltquoten erreichen sonst nur Spiele der Nationalmannschaft.

Mit beinahe zehn Millionen Zuschauern war der erste Teil der Sat.1 "Wanderhure" die Überraschung des Fernseh-Jahres 2010. Nun wurde auch der zweite Teil zum echten Quotenhit: Das Sat.1-Drama “Die Rache der Wanderhure“ entpuppte sich am Dienstagabend als Publikumsmagnet.

Lesen Sie auch:

So wurde Alexandra Neldel zur Wanderhure

8,01 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 25,3 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den zweiten Film der Reihe mit Alexandra Neldel als Hauptdarstellerin. Den ersten Film hatten am 5. Oktober 2010 noch 9,75 Millionen Zuschauer gesehen. Im April starten die Dreharbeiten zum dritten Teil. Dann geht es mit “Das Vermächtnis der Wanderhure“ weiter.

dpa

Erst Zahnspange, jetzt Wanderhure: TV-Star Alexandra Neldel

Erst Zahnspange, jetzt Wanderhure: TV-Star Alexandra Neldel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare