+
Scarlett Johansson äußert sich zu veröffentlichten Nacktfotos

Johansson: Darum habe ich Nacktfotos von mir gemacht

Los Angeles - Der mutmaßliche Hacker, der private Bilder von Prominenten gestohlen haben soll, beteuert seine Unschuld. Nun äußert sich Schauspielerin Scarlett Johansson zu den veröffentlichten Nacktfotos:

Ein Amerikaner, dem dutzende Cyberattacken auf Hollywoodstars vorgeworfen werden, hat am Dienstag auf “nicht schuldig“ plädiert. Der 35-Jährige, der Mitte Oktober in Florida festgenommen worden war, muss sich vor Gericht in Los Angeles in einer Anklage wegen Computer-Hacking, Identitätsbetrug und illegaler Telefonüberwachung verantworten. Offenbar sind E-Mail Accounts von mehr als 50 Prominenten betroffen. Dabei war es dem mutmaßlichen Hacker gelungen, an Nacktfotos heran zu kommen, von denen einige ins Internet gelangten.

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Im September waren Nacktfotos von Scarlett Johansson im Netz aufgetaucht. Die Schauspielerin hatte die Bilder angeblich selbst zu Hause vor einem Spiegel mit einer Handykamera aufgenommen.

Der 35-Jährige erschien am Dienstag erstmals vor einem Gericht in Kalifornien, wo er in 26 Punkten angeklagt ist. Im Falle eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu 121 Jahre Haft.

Jetzt hat sich erstmals auch Scarlett Johansson zu Wort gemeldet und erklärt, für wen die Bilder eigentlich bestimmt waren. Das Onlineportal tmz.com zitiert die Schauspielerin mit den Worten: "Die Fotos hatte ich an meinen Mann geschickt, daran ist nichts Verwerfliches." 

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare