+
Scarlett Johansson ist jetzt Mitglied einer Girl-Band.

Hier gibt es eine erste Kostprobe

Scarlett Johansson gründet Girl-Band

Los Angeles - Scarlett Johansson geht wieder einmal unter die Musiker. Die Schauspielerin gründete gemeinsam mit vier anderen Frauen eine Girl-Band und veröffentlichte ein erstes Video.

Scarlett Johansson ist eine gefragte Schauspielerin, ehemalige "Sexiest Woman Alive" und Muse von Woody Allen - und jetzt greift sie auch wieder zum Mikrofon. Nach ihrem letzten musikalischen Ausflug im Jahr 2009 will sie es nochmal wissen. Gemeinsam mit Este Haim, Holly Miranda, Kendra Morris und Julia Haltigan gründete die 30-Jährige die Girl-Band "The Singles". In einer offiziellen Pressemitteilung erklärte sie die Pläne der Band: "Die Idee war, Super-Pop-Tanzmusik zu machen, die von Mädchen geschrieben und gespielt wird."

Einen Vorgeschmack auf "The Singles" gibt es hier.

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Der als Hemdenkönig bekannt gewordene Unternehmer und Designer Otto Kern ist im Alter von 67 Jahren in Monaco gestorben. Jetzt gibt es neue Details zu den Umständen.
Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Er war Mode-Legende und Jetset-König: Otto Kern. Jetzt ist der frühere Designer und Unternehmer mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco gestorben. Kollegen würdigen …
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt.
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte

Kommentare