+
Scarlett Johansson und Ryan Reynolds waren zwischen 2008 bis 2011 ein Ehepaar.

Scarlett Johansson leidet unter Ehe-Aus

Los Angeles - Hollywood-Star Scarlett Johansson hat nun zugegeben ihr Ehe-Ende mit Schauspieler Ryan Reynolds nicht ganz verkraftet zu haben. Einen dürfte dieses Geständnis besonders beunruhigen.

Hollywood-Schauspielerin Scarlett Johansson (27) war am Boden zerstört, als ihre Ehe mit Ryan Reynolds in die Brüche ging - sie bereut jedoch nichts. „Sich zu verlieben und zu heiraten und diese Bindung einzugehen - ich finde es schön zu wissen, dass man imstande ist, jemanden so zu lieben“, sagte Johansson dem Magazin „Vogue“. „Das passiert so selten.“ Das Paar hatte 2008 geheiratet und sich im vergangenen Sommer offiziell scheiden lassen.

„Es war wirklich katastrophal. Es wirft dich aus der Bahn. Du denkst, dass dein Leben einen bestimmten Weg geht und aus verschiedenen Gründen funktioniert es dann nicht...“ Sie habe die Trennung noch nicht vollkommen verarbeitet, gab Johansson zu. Einem dürfte dies überhaupt nicht gefallen: Zurzeit ist sie mit dem New Yorker Kreativdirektor Nate Naylor zusammen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare