+
Armin Mueller-Stahl.

Wohl noch bis Montag in der Klinik

Armin Mueller-Stahl im Krankenhaus

Worpswede - Der Schauspieler Armin Mueller-Stahl (82) hat am Wochenende seine Teilnahme an der „Kunst- und Filmbiennale Worpswede“ wegen einer Erkrankung abgesagt.

„Er ist gestern in ein Berliner Krankenhaus gekommen“, sagte der Initiator und Direktor der Kunst- und Filmbiennale, Jürgen Haase, am Samstag. „Nach Auskunft seiner Familie wird er es aber voraussichtlich am Montag schon wieder verlassen können“, sagte Haase. Seinen Worten zufolge befand sich Mueller-Stahl am Sonntag noch in der Klinik. Weitere Angaben machte Haase nicht. Mit der Familie Mueller-Stahls sei Diskretion über Details der Erkrankung vereinbart, sagte Haase.

Mueller-Stahl sollte am Freitagabend bei der Biennale die Auszeichnung für sein vielschichtiges künstlerisches Werk entgegennehmen. Die Teilnahme daran hatte die Familie des Schauspielers kurzfristig abgesagt. In Abwesenheit des 82-Jährigen sei dessen Lebenswerk mit einer sehr ergreifenden Laudatio geehrt worden, sagte Biennale-Projektleiter Tom Aures. Eine Worpsweder Künstlerin habe zudem eine Plastik in Form eines Schutzengels für Mueller-Stahl präsentiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare