Schauspieler Günther Kaufmann auf freiem Fuß

- Berlin - Der vermutlich unschuldig zu 15 Jahren Haft verurteilte Schauspieler Günther Kaufmann ist am Dienstagabend aus dem Gefängnis in Berlin-Tegel entlassen worden. Dies sagte sein Anwalt Robert Unger der dpa. Kaufmann sei sehr erleichtert gewesen und habe sich gefreut, als sich die Gefängnistore öffneten.

<P>Der Schauspieler, der in zahlreichen Filmen von Rainer Werner Fassbinder mitgewirkt hatte, werde zunächst in Berlin bleiben, wo auch seine Tochter lebt. Außerdem werde der Prozess um die Tötung eines Steuerberaters in München neu aufgerollt. Kaufmann rechne jetzt mit einem Freispruch.</P><P>Das Landgericht Augsburg hatte dem Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens sowie auf Haftunterbrechung zugestimmt, bestätigten Unger sowie die Staatsanwaltschaft München I. Kaufmann war im November 2002 nach einem offensichtlich falschen Geständnis wegen Tötung seines Steuerberaters vom Landgericht München zu der Haftstrafe verurteilt worden. Der neue Prozess wird in Bayern stattfinden. Ein Termin ist noch nicht bekannt.</P><P>Kaufmann hatte Anfang September sein Geständnis widerrufen. Nach neuen Ermittlungen sollen für das Verbrechen im Februar 2001 drei in Berlin inhaftierte Männer verantwortlich sein, von denen zwei nach Ungers Angaben die Tat gestanden haben. Bei Hausdurchsuchungen der Beschuldigten habe die Polizei Tatmittel und die Beute gefunden.</P><P>"Herr Kaufmann war an dieser Tat in keiner Weise beteiligt", hatte es in dem Antrag von Kaufmanns Anwälten an das Landgericht Augsburg geheißen. Das falsche Geständnis hat der Schauspieler nach Angaben seiner Anwälte abgelegt, weil er befürchtete, dass sich die Ermittlungen auch gegen seine damals schwer kranke Frau Alexandra richten könnten, die von dem Opfer Geld bekommen hatte. Kaufmann geht jetzt nach Angaben der Anwälte davon aus, dass seine inzwischen gestorbene Frau an der Tat beteiligt gewesen sei.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare