+
Schauspielerin Hannah Herzsprung ist im Umgang mit Facebook sehr zögerlich.

Keine privaten Inhalte

Herzsprung und Schilling sind Facebook-Skeptiker

Berlin - Zu viel Nähe zu den Fans: Die Schauspielerin Hannah Herzsprung  (33) und ihr Kollege Tom Schilling  (32) sind skeptisch gegenüber sozialen Netzwerken.

„Ich gebe zu, ich muss noch viel über Facebook lernen. Es hat auch länger bei mir gedauert, bis ich mich entschlossen habe, Facebook zu nutzen“, sagte Herzsprung („Vier Minuten“) der Zeitschrift „In“ (Mittwoch).

Schilling („Oh Boy“) ergänzte: „Ich habe auch vor rund einem Jahr mit Facebook begonnen - und nutze es in erster Linie als Informationsmedium. Privates wird man dort von mir nicht finden.“ Er wisse, dass die Leute das am liebsten sehen wollten. „Gibt's bei mir aber nicht. Ich gehe das Projekt Facebook also eher etwas halbherzig an. Mir persönlich liegt es nicht, diese Nähe mit Fans herzustellen.“

Die beiden Schauspieler sind ab 25. September in dem Hacker-Thriller „Who Am I“ im Kino zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert: Samantha Jones soll für Teil 3 sterben
„Heuchlerin“, „Du bist nicht meine Freundin“ - diese Worte sind im Streit zwischen den "Sex and the City"-Darstellerinnen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker gefallen. …
Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert: Samantha Jones soll für Teil 3 sterben
Javier Bardem wirbt für Antarktis-Schutz
Mit dem Schlauchboot reisen Schauspieler selten in Berlin an. Aber der spanische Oscar-Preisträger Xavier Bardem will gar nicht zur Berlinale. Er setzt seinen …
Javier Bardem wirbt für Antarktis-Schutz
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik in kleinem Kreis in Kopenhagen beigesetzt. Ein offizielles Staatsbegräbnis hatte er nicht gewollt.
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort
Helene Fischer (33) scheint wieder gesund zu sein. Das zeigt eine neue, offizielle Mitteilung auf Facebook.
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort

Kommentare