+
Schauspielerin Hannah Herzsprung ist im Umgang mit Facebook sehr zögerlich.

Keine privaten Inhalte

Herzsprung und Schilling sind Facebook-Skeptiker

Berlin - Zu viel Nähe zu den Fans: Die Schauspielerin Hannah Herzsprung  (33) und ihr Kollege Tom Schilling  (32) sind skeptisch gegenüber sozialen Netzwerken.

„Ich gebe zu, ich muss noch viel über Facebook lernen. Es hat auch länger bei mir gedauert, bis ich mich entschlossen habe, Facebook zu nutzen“, sagte Herzsprung („Vier Minuten“) der Zeitschrift „In“ (Mittwoch).

Schilling („Oh Boy“) ergänzte: „Ich habe auch vor rund einem Jahr mit Facebook begonnen - und nutze es in erster Linie als Informationsmedium. Privates wird man dort von mir nicht finden.“ Er wisse, dass die Leute das am liebsten sehen wollten. „Gibt's bei mir aber nicht. Ich gehe das Projekt Facebook also eher etwas halbherzig an. Mir persönlich liegt es nicht, diese Nähe mit Fans herzustellen.“

Die beiden Schauspieler sind ab 25. September in dem Hacker-Thriller „Who Am I“ im Kino zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
In einem Live-Video erklärt Sarah Lombardi jetzt: „Ich bin manchmal mit den Nerven echt am Ende.“ Grund dafür ist ihr Sohn Alessio.
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl

Kommentare