+
Heino Ferch ist jetzt dreifacher Vater.

Drittes Kind für den Schauspieler

Heino Ferch wieder Vater - Sohn heißt "alt"

  • schließen

Berlin - Schauspieler Heino Ferch (50) ist zum dritten Mal Vater geworden. Bereits am 4. November kam sein Sohn auf die Welt. Der Nachwuchs hat einen ungewöhnlichen Namen.

Wie ein Sprecher des Fernseh- und Kino-Darstellers („Der Untergang“, „Der Tunnel“) bekanntgab, wird das Baby Gustav Theo Cian heißen. Cian ist ein irischer Vorname, er bedeutet "sehr alt, altertümlich".

Das sind die Tagesgagen unserer TV-Lieblinge

Das sind die Tagesgagen unserer TV-Lieblinge

Seiner Frau Marie-Jeanette und dem Neugeborenen gehe es sehr gut, und auch Tochter Ava Vittoria Mercedés (4) freue sich über ihr neues Geschwisterchen. Ferch und die Vielseitigkeitsreiterin sind seit 2005 verheiratet. Der Schauspieler hat aus einer Beziehung mit der Schauspielerin Suzanne von Borsody, mit der er  bis 1999 neun Jahre lang liiert war, noch eine zwölfjährige Tochter.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare