+
Klaus Maria Brandauer sieht bei Schülern in Sachen Literatur eine Bildungslücke.

Bildungslücke

Schauspieler Brandauer: Laptop statt Literatur

Berlin - Der Schauspieler Klaus Maria Brandauer findet es bedauerlich, dass Schüler heute keine Gedichte mehr auswendig lernen. Zu seiner Zeit war das ganz anders, so der 69-Jährige.

„Schon zu Zeiten meines Sohnes war es verpönt, auch nur Schillers 'Glocke' auswendig lernen zu müssen. Das Wort Psychoterror fiel“, sagte der 69-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Donnerstagausgabe).

Zu seiner Schulzeit konnte er eigenen Angaben zufolge mindestens 200 Gedichte auswendig. Heute kämen junge Leute zur Aufnahmeprüfung, die nicht einmal ein Gedicht aufsagen könnten. „Die können Laptop, aber nicht mehr Literatur“, fügte Brandauer hinzu. Es sei schon so, „dass wir heute viele junge Leute aus den Familien und den Schulen entlassen, die nicht mehr das Rüstzeug haben, um am künstlerisch-intellektuellen Leben teilzuhaben“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare