+
Shia LaBeouf wird doch nicht am Broadway zu sehen sein.

Shia LaBeouf sagt Broadway-Debüt ab

New York - Eigentlich sollte Shia LaBeouf ab dem 19. März auf dem Broadway spielen. Jetzt sagte der Schauspieler sein Debüt jedoch ab - und nannte einen ungewöhnlichen Grund.

Der US-Schauspieler Shia LaBeouf (26) hat sein geplantes Broadway-Debüt wieder abgesagt. Der Star aus „Transformers“ und „Wall Street 2“ hätte eigentlich am 19. März mit dem Stück „Orphans“ Premiere feiern sollen. Wegen „künstlerischer Differenzen“ mit den Produzenten habe er sich jetzt aber aus dem Engagement zurückgezogen, berichtete die New York Times am Mittwoch (Ortszeit).

„Orphans“ erzählt die Geschichte von zwei verwaisten Brüdern, die einen reichen Geschäftsmann entführen, um ihn anschließend als Vater-Figur zu benutzen. US-Schauspieler Alec Baldwin und der Brite Tom Sturridge bleiben dem Stück erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Das Wahlergebnis ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen der C-Parteien, zum …
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl

Kommentare