Schauspieler starb eines natürlichen Todes

Klausjürgen Wussow: - Um Klausjürgen Wussow (78) kehrt auch nach seinem Tod keine Ruhe ein. Laut einem Bericht der Berliner Tagszeitung B.Z. hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Leichnam des Schauspielers wurde obduziert.

"Es gibt eine Anzeige gegen Unbekannt, in der behauptet wird, dass Herr Wussow eines nichtnatürlichen Todes gestorben sei", zitiert die B.Z. Michael Neff, den Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder. "Wir werden dies prüfen und die Todesursache untersuchen, um dem Vorwurf nachzugehen."

Die Anzeige war am Dienstag bei der Staatsanwaltschaft in Berlin eingegangen und ist am Mittwoch nach Brandenburg durchgestellt worden. Nun führte die Polizei ein Todesermittlungsverfahren durch. Der Leichnam wurde in die Rechtsmedizin nach Potsdam gebracht.

Gestern noch war berichtet worden, Wussow sei friedlich eingeschlafen, seine Frau Sabine Scholz soll an seinem Bett gesessen haben. Der 78 Jahre alte Schauspieler ist am Montag um 12.35 Uhr im evangelischen Krankenhaus Rüdersdorf in Brandenburg, in der Nähe von Berlin, gestorben.

Nach vorläufigem Obduktionsergebnis steht jetzt fest, dass Wussow tatsächlich eines natürlichen Todes gestorben ist. Das sagte der zuständige Oberstaatsanwalt.

Kondolenzbereich auf

www.trauer.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare