+
Schauspieler Stephen Fry hat geheiratet.

Schauspieler Stephen Fry heiratet seinen Freund

London - Der britische Schauspieler Stephen Fry hat seinen Freund geheiratet. Das teilte der 57-jährige Filmstar am Samstag via Twitter den 8,5 Millionen Abonnenten seiner Kurzmitteilungen mit.

Stephen Fry veröffentlichte ein Foto von ihm und seinem 27-jährigen Bräutigam Elliot Spencer. Dazu schrieb er: "Elliot G. Spencer und ich gehen als zwei Personen in einen Raum, unterschreiben ein Buch und kommen als eine wieder raus. Unglaublich."

Bei der Trauung trug Fry einen grauen Anzug und dazu eine bunte Krawatte, sein Partner wählte einen schwarzen Anzug mit blauer Krawatte. Dazu trugen die beiden zueinander passende Blumen in ihren Knopflöchern. Vorab hatte das Paar bekanntgegeben, dass es sich in Dereham in der ostenglischen Grafschaft Norfolk trauen lassen wolle. In der Nähe war Fry aufgewachsen.

Homo-Ehen sind in England erst seit März vergangenen Jahres erlaubt. Für seine Darstellung des homosexuellen Schriftstellers Oscar Wilde in dem gleichnamigen Film von 1997 war Fry für einen Golden Globe nominiert worden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Rein oder raus - ob das Hemd in der Hose oder darüber getragen werden sollte, ist eine der wenigen Modefrage, die sogar männliche Modemuffel interessiert. Die Antwort …
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand

Kommentare