+
Bernadette Lafont ist im Alter von 74 Jahren gestorben

Star der "Nouvelle Vague"

Schauspielerin Bernadette Lafont ist tot

Paris - Die französische Schauspielerin Bernadette Lafont, die zuletzt in dem Kinofilm "Paulette" zu sehen war, ist tot. Lafont hat sich Ende der 50er Jahre einen Namen gemacht.

Sie starb am Donnerstag in ihrer Heimatstadt Nîmes im Alter von 74 Jahren, wie das Krankenhaus mitteilte, in dem sie seit Montag lag. Lafont wollte zunächst Tänzerin werden, bevor sie sich dem Film zuwandte und ein Star der Nouvelle Vague des französischen Films in den 50er Jahren wurde.

Bekannt wurde Lafont Ende der 50er Jahre unter anderem durch die Filme "Die Unverschämten" des Regisseurs François Truffaut sowie "Die Enttäuschten" und "Schritte ohne Spur" von Claude Chabrol. Lafont verkörperte zumeist Frauen, die sich gesellschaftlichen Normen entziehen oder verweigern. Sie spielte auch in zahlreichen Theaterstücken und Fernsehfilmen mit. In dem jüngst auch in Deutschland angelaufenen Kinofilm "Paulette" bessert sie als rüstige Haschischverkäuferin ihre Rente auf.

Lafont war mit dem ungarischen Bildhauer Diourka Medveczky verheiratet, mit dem sie drei Kinder hatte. Ihre Tochter Pauline kam 1988 im Alter von 25 Jahren bei einem Unfall in den Bergen ums Leben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare