+
Elaine Stritch ist mit 89 Jahren gestorben.

Mit 89 Jahren

Schauspielerin Elaine Stritch gestorben

New York - 70 Jahre lang stand sie auf der Bühne oder vor der Kamera - mit Stars wie Winona Ryder und Richard Gere. Jetzt ist die US-Schauspielerin Elaine Stritch im Alter von 89 Jahren gestorben.

Die US-Schauspielerin und Sängerin Elaine Stritch ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Wie US-Medien am Donnerstag unter Berufung auf einen engen Freund berichteten, starb sie in ihrem Haus in Birmingham im Bundesstaat Michigan.

Stritch konnte in diesem Jahr ihr siebzigjähriges Jubiläum als Schauspielerin feiern. Sie trat anfangs auf der Bühne auf, auch am Broadway. Schon 1948 hatte sie eine erste Fernsehrolle und 1956 kam auch ihr erster größerer Film, „The Scarlet Hour“. Einen viel beachteten Auftritt hatte Stritch unter anderem im Stück "Who's Afraid of Virgnia Woolf" ("Wer hat Angst vor Virginia Woolf?") des US-Dramatikers Edward Albee. Im Lauf ihrer Fernsehkarriere gewann sie drei Emmys, darunter einen für ihre Rolle als Mutter von Alec Baldwin in der Comedy-Serie „30 Rock“

Sie spielte bei „Trapper John, M.D.“ und der „Bill Cosby Show“ mit und auch in den Filmen „September“ von Woody Allen und an der Seite von Winona Ryder und Richard Gere in „Es begann im September“.

Stritch hatte fast bis zum Schluss gearbeitet. Der Broadway will zum Gedenken an Stritch am Freitagabend eine Minute lang innehalten

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare