+
Esther Williams

Mit 91 Jahren

Leinwand-Legende Esther Williams gestorben

Los Angeles - Die ehemalige Wettkampfschwimmerin und Schauspielerin Esther Williams ist am Donnerstag im Alter von 91 Jahren gestorben.

Das bestätigte ihr langjähriger Agent Harlan Boll. Williams wurde vor allem durch Musical-Filme in den 1940er und 1950er Jahren bekannt, die sie kurzzeitig zu einem Hollywoodstar machten. Fotos von ihr im Badeanzug waren auch eines der beliebtesten Mitbringsel von US-Soldaten an die Front im Zweiten Weltkrieg.

Ihre Filme wie „Eine Falle für die Braut“, „Neptuns Tochter“ und „Die Wasserprinzessin“ folgten oft einem ähnlichen, aber beim Publikum enorm erfolgreichen Handlungsstrang. Musik, Romantik und komische Elemente führten immer dazu, dass Williams, die 1940 als Schwimmerin bei den abgesagten Olympischen Spielen hätte antreten sollen, mit ihrer perfekten Figur im Wasser landete.

Rollen abseits des Musical-Genres brachten ihr weniger Erfolg. Nach ihrer Heirat mit Fernando Lamas, ihrem Co-Star aus „Die Wasserprinzessin“ im Jahr 1962 zog sie sich aus dem öffentlichen Leben zurück. Ab den Olympischen Spielen in Los Angeles 1984 betätigte sie sich immer wieder als Kommentatorin bei Synchronschwimm-Wettkämpfen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.