+
Die amerikanische Film- und Theaterschauspielerin Jill Clayburgh ist gestorben.

Schauspielerin Jill Clayburgh gestorben

Lakeville - Die amerikanische Film- und Theaterschauspielerin Jill Clayburgh ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Ihr Ehemann erklärte, seine Frau sei am Freitag nach 21 Jahren Kampf ihrem Blutkrebs erlegen.

Ihre Familie und ihr Bruder seien bei ihr in ihrem Haus in Connecticut gewesen. Clayburgh trat zunächst in zahlreichen Broadway-Musicals auf. In den 70er Jahren kamen Filmrollen dazu, wie in “Trans-Amerika-Express“ und “Eine entheiratete Frau“, wofür sie eine Oscar-Nominierung erhielt. Auch für “Auf ein Neues“ an der Seite von Burt Reynolds 1979 wurde sie für den Oscar nominiert. In den vergangenen Jahren waren Clayburgh hauptsächlich in Fernsehrollen zu sehen und wurde für zwei Emmys nominiert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Das dürfte Fußball-Schönling Christiano Ronaldo stinken: Im Ranking der bestbezahlten europäischen Promis verlor er Platz eins - an eine Autorin.
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter

Kommentare