Scheidung ist amtlich

- Los Angeles - Die Scheidung von Hollywoods einstigem Traumpaar Jennifer Aniston (36) und Brad Pitt (41) ist nun mit der Unterschrift eines Richters in Los Angeles besiegelt worden. Am 2. Oktober - genau sechs Monate nach Einreichen des Scheidungsantrags durch Aniston - geht die Ehe offiziell zu Ende, berichtete der Internetdienst "E!Online". Das seit Januar getrennt lebende kinderlose Paar hatte einen pensionierten Richter eingeschaltet, der die Trennungspapiere ohne öffentliches Aufsehen bearbeiten sollte.

Beide haben auf Unterhaltsansprüche verzichtet. Das gemeinsame Haus in Beverly Hills steht bereits zum Verkauf, wie "E!Online" am Montag weiter meldete. Im Juni übernahm Pitt die zunächst gemeinsam betriebene Produktionsfirma Plan B in alleiniger Führung.

Die beiden Stars hatten sich 1998 kennen gelernt und sich zwei Jahre später vor prominenten Gästen aus Hollywood das Ja-Wort gegeben. Das Aus kam im Januar mit der Erklärung, dass sie nach sieben Jahren nun getrennte Wege gehen würden. Im März reichte der frühere "Friends"-Star Aniston mit dem Verweis auf "unüberbrückbare Differenzen" die Scheidung ein. Seither wurde in US-Medien über eine Romanze zwischen Pitt und "Mr & Mrs. Smith"-Co-Star Angelina Jolie spekuliert, die mehrmals zusammen auf Reisen unterwegs waren.

Vor wenigen Wochen äußerte sich Aniston erstmals über Pitt und die Trennung. "Ich liebe ihn. Ich liebe ihn wirklich, und ich werde ihn mein ganzes Leben lang lieben", erklärte die Schauspielerin in der Zeitschrift "Vanity Fair". "Er ist ein fantastischer Mann".

Über seine Trennungsabsichten sei sie ebenso schockiert gewesen wie jeder andere, sagte Aniston. Gerüchte, nach denen Pitt ein Baby wollte und sie noch nicht bereit war, die Mutterrolle zu übernehmen, entbehrten aber jeder Grundlage. "Ich habe nie gesagt, dass ich keine Kinder will. Ich wollte (ein Baby) und ich will es immer noch", empörte sie sich in dem Interview.

 Trotz aller Enttäuschung über Ehemann Nummer 1 ist Aniston optimistisch. "Irgendwo dort draußen läuft ein toller Mann herum, der der Vater meiner Kinder sein wird. Ich hoffe, in fünf Jahren wieder verheiratet zu sein und ein Baby zu haben".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Natascha Ochsenknechts Nichte
Tragisch: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt in München.
Todesdrama um Natascha Ochsenknechts Nichte
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare