Scheidung am dänischen Hof

- Kopenhagen - Zum ersten Mal seit 200 Jahren wollen sich Mitglieder der dänischen Königsfamilie scheiden lassen. Wie der Hof in Kopenhagen mitteilte, haben sich Prinz Joachim (35) und Prinzessin Alexandra (40) nach knapp neun Jahren Ehe in beiderseitigem Einvernehmen getrennt und streben die Scheidung im kommenden Frühjahr an.

"Königin Margrethe II. und Prinz Henrik haben diese Entscheidung mit allergrößtem Bedauern akzeptieren müssen", hieß es in der offiziellen Mitteilung aus Schloss Amalienborg. <P>Seit dem Sommer hatten Trennungsgerüchte die Kopenhagener Klatschspalten gefüllt. Hofreportern war aufgefallen, dass die am 18. November 1995 getrauten Eheleute nur noch getrennt öffentlich auftraten. Joachim zog es dabei vorzugsweise zu Go-Cart-Rennen, der Fußballeuropameisterschaft in Portugal, VIP-Empfängen sowie nach Athen zu den Olympischen Spielen in Athen. Hier flippte er als Fan heimischer Medaillenanwärter immer wieder völlig unroyal aus.</P><P>Ganz anders und in den Medien hoch gelobt der Stil der als Alexandra Manley in Hongkong geborenen Prinzessin: Die studierte Betriebswirtin nahm ihre Arbeit als Schirmherrin des Roten Kreuzes, des UN-Kinderhilfswerks UNICEF und anderer sozial orientierter Einrichtungen sehr ernst, absolvierte zahlreiche Termine ohne VIP- Glamour und bestach auch mit ihrem perfekten Dänisch.</P><P>Der fünfjährige Prinz Nikolai und sein drei Jahre jüngerer Bruder Prinz Felix sollen bei gemeinsamem Sorgerecht vorerst mit der Mutter zusammen auf Schloss Amalienborg wohnen. Der Vater bleibt auf dem bisherigen gemeinsamen Wohnsitz Schloss Schackenborg nahe der deutsch-dänischen Grenze.</P><P>In Kopenhagen erwartet niemand eine öffentliche Schlammschlacht mit hässlichen Enthüllungen wie bei Prinz Charles und Prinzessin Diana in Großbritannien. Das ist nicht der Stil in Dänemarks Königsfamilie, die nun auch in Sachen Scheidung versucht, einen vor allem "normalen" Eindruck zu machen: Mehr als ein Drittel aller dänischen Ehen überleben das Kleinkindalter der gemeinsamen Sprösslinge nicht.</P><P>Dass Alexandras aus Hongkong in den Süden Dänemarks umgezogene Eltern trotz Trennung weiter auf Schloss Schackenborg wohnen bleiben, wird von Hofkennern als wichtiges Indiz für eine relativ gütliche Form der Trennung interpretiert. Alexandra will auch weiter offizielle Pflichten für den Hof erfüllen und behält zumindest vorerst ihren Titel. Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen sicherte ihr sofort nach Bekanntwerden der Trennung von Joachim eine eigenständige Apanage aus der Staatskasse zu.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare